Unterschenkelgeschwüre

           

Ulcus nach Thrombose
Geschwür im Gefolge einer Thrombose

Wunden, welche über 4 - 6 Wochen keine Heilungstendenz aufweisen, werden als "chronische Wunden" bezeichnet. Die grosse Mehrzahl dieser Wunden beruht auf Gefäßerkrankungen. So sind Geschwüre an der Innenseite des Unterschenkels oft bedingt durch Venenerkrankungen (Krampfadern oder abgelaufene Trombosen, siehe linkes Bild), abgestorbene Zehen sind oft Folge arterieller Durchblutungsstörungen (Raucherbein, Mangeldurchblutung bei Zuckererkrankung...), Defekte der Fußsohle können auf Fehlstellungen des Fußskelettes bei Diabetikern beruhen und werden durch diabetes-bedingte Nervenausfälle unterstützt.

 

Darüberhinaus kann eine ganze Reihe anderer Erkrankungen chronische Wunden erzeugen:

 

  • Bindegewebserkrankungen (sogen. Kollagenosen)
  • Gefäßentzündungen (Arteriitis...)
  • rheumatische Erkrankungen
  • Embolien (Abschwemmen von Blutgerinnseln)
  • Autoimmunerkrankungen
  • usw...

 

Diese Wunden und Geschwüre führen zu einer deutlichen Verminderung der Lebensqualität, sie können erhebliche Schmerzen bereiten, im Extremfall bedrohen sie die Extremität mit der Konsequenz der Amputation.

 

Ulcus bei AVK
Ulcus bei Arterienverschluss

Nicht heilende Wunden erfordern als erstes eine Bestimmung der Ursachen, an vorderster Stelle muss die Durchblutungssituation überprüft werden. Bestehende Gefäßprobleme müssen behandelt werden (Wiederherstellung der arteriellen Durchblutung, Operation einer Krampfadererkrankung...), Begleiterkrankungen müssen therapiert werden, ausserdem ist die Wundbehandlung nach den Standards modernen Wundmanagements erforderlich.

 

Auf diesem Gebiet verfügen wir über jahrelange Erfahrung. Die Wundbehandlung in der Vergangenheit bestand im Aufbringen von Kompressen und Schutzverbänden, diese Behandlungsform führt bei chronischen Wunden zu deren Austrocknung und ist seit langem verlassen worden. Inzwischen hat man erkannt, dass das Feuchthalten der Wunden zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte der Wunde führt. Substanzen wie Hydrokolloide, Alginate, Poliurethan-Schäume, Silberauflagen, Hydrogele und enzymatische Salben kommen zum Einsatz und erfordern ein hohes Mass an Spezialwissen und Erfahrung.

Unterschenkelgeschwür 1

Geschwür, Therapiebeginn
Beginnende Heilung
Abflachung
Nach Abheilung

1  

 

Unter einer solchen Therapie ist die Abheilung chronischer Wunden im Vergleich zur Vergangenheit deutlich verbessert worden. Auch hier stellen wir Ihnen gerne unsere Erfahrung zur Verfügung. 

Unterschenkelgeschwür 2

Tiefes Geschwür
Beginnende Heilung
Weiterer Fortschritt
Kurz vor Abheilung

1  

 

 

Zum Seitenanfang