Ultraschalldiagnostik       

Ultraschallgerät
Ultraschallgerät zur Gefäßdiagnostik

 

Moderne Ultraschallgeräte haben die medizinische Diagnostik revolutioniert. Problemlos sind wir heute in der Lage, mittels Ultraschall Vorgänge innerhalb unseres Körpers zu beobachten und Krankheiten zu diagnostizieren. Dies gilt insbesondere für den Bereich der Gefäßmedizin. Hier sind Ultraschallgeräte nicht mehr wegzudenken. Durch Zuhilfenahme der Farbauflösung können feinste Gefäße dargestellt, Gefäß-Engstellen bzw. -Verschlüsse lokalisiert, Flussverhältnisse vermessen und Gefäßwandveränderungen überprüft werden. Diese Untersuchungstechnik ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte unserer Praxis.   

 

Thrombose
Thrombose in Leistenvene

Rechts im Bild sehen Sie ein Blutgerinnsel, welches aus einer Nebenvene in die Hauptleistenvene ragt. Abscheren des Gerinnsels führt zur Lungenarterienembolie!     -->    

 

Im Einzelnen führen wir folgende Untersuchungen durch:

 

  • Halsschlagader bei drohendem Schlaganfall
  • Wirbelsäulenschlagadern zur Schwindeldiagnostik
  • Schlüsselbein- und Armarterien bei Engstellen
  • Bauchschlagader und Kniekehlenarterien zum Auschluss einer Erweiterung (Aneurysma)
  • Nierenarterien bei Bluthochdruck und Nierenfunktionsstörungen
  • Becken- und Beinschlagadern bei Durchblutungsstörungen
  • oberflächliche Beinvenen zur Krampfaderdiagnostik
  • tiefe Beinvenen zur Thrombosediagnostik
  • Verlaufskontrollen nach abgelaufenen Thrombosen
  • Beinvenen bei Thrombophlebitis (Venenentzündung)
  • Nachkontrollen nach Gefäßeingriffen (Stents, Angioplastie, Bypass...)
  • Eingeweideschlagadern bei Minderdurchblutung des Darmes
  • Ultraschallunterstütztes Anzeichnen von Krampfadern vor Operation oder Verödung

 

 

Mindray DC 7
MINDRAY DC 7

 

Wir verfügen über ein hochmodernes Ultraschallgerät (MINDRAY DC-7) mit Farbduplexmodus,  Lichtreflexrheographie, sowie akrale und segmentale Pulsoszillographie runden die diagnostischen Möglichkeiten ab.

 

 

 

MINDRAY M 5
MINDRAY M 5

Die präoperative Markierung der zu entfernden Venen bzw. die intraoperative Kontrolle der Sonden bei Anwendung des Radiowellenverfahrens (VNUS ClosureFAST) erfolgt im Operationszentrum unter Zuhilfenahme des mobilen Sonographiegerätes MINDRAY M 5.

 

 

 

 

 

 

                                                                     Zum Seitenanfang